4-KIDZ.eu – Interview mit dem Centermanager Dirk P. Goeldner

Die Ordermesse 4-kidz.eu – Interview mit dem Centermanager Dirk P. Goeldner

Advertorial: Im Januar 2009 eröffnete die 4-kiz.eu erstmalig ihre Tore. Seither gilt die Ordermesse als ein beliebter Treffpunkt der Baby- und Kindermodebranche. Euromoda Centermanager Dirk P. Goeldner spricht im Gespräch mit dem Luna Journal darüber, wie sich die B2B-Plattform für Baby- und Kindermode als erfolgreiche Orderplattform auf dem Markt etabliert und behauptet hat.

In diesem Jahr feiern Sie mit der Ordermesse 4-kidz.eu elfjähriges Jubiläum. Wie haben Sie es geschafft, sich über die Jahre zu etablieren?

Euromoda Centermanager Dirk P. Goeldner: Das Euromoda wurde vor 25 Jahren als eines der größten, modernsten und funktionalsten Modecenter Europa eröffnet. Es zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es in partnerschaftlicher Zusammenarbeit gemeinsam mit den Mietern konzipiert worden ist. Durch unsere zentrale Lage mitten in Europa, direkt angrenzend zu BeNeLux verfügen wir heute über das größte Sortiment an Kids Fashion Showrooms in Deutschland. Hierfür haben wir erfolgreich das Kids Fashion Center auf der 4. Etage mit seinen über 30 Festmietern ausgebaut.

Es gibt zweimal im Jahr die 4-kidz.eu Ordertage und einmal im Jahr die 4-kidz.eu festive. Worin unterscheiden sich die zwei Ordermessen?

Zunächst einmal sei gesagt, das die 4-kidz.eu Kindermoden Ordertage aus dem Regionalmessen Fachhandels Prinzip von der Idee her stammen. Diese Vertriebsform hat sich in Deutschland über all die Jahre etabliert. Mit unseren besonderen Euromoda Standortmöglichkeiten und Infrastruktur bieten wir hierbei eine Kombination von Festanmietungen und Ausstellern. Insgesamt somit über 5.000 qm Brutto-Ausstellungsfläche.

Wir haben jedes Jahr im Januar und Juli unsere Hauptordertage, zu der unsere Markenhersteller und Aussteller Ihre neuen SS und AW Orderkollektionen präsentieren. Im Mai findet darüber hinaus sehr erfolgreich die Präsentation der festiven Kinder Fashion,-Kommunion- und Konfirmation Kollektionen unserer „weiße Moden-Hersteller“statt. Die zweitgrößte und relevanteste Branchenveranstaltung im Deutschen Markt.

Welche Zielgruppe möchten Sie mit den Ordertagen ansprechen?

Unsere Kern-Zielgruppe sind natürlich die deutschen Fachhändler sowie die Facheinkäufer von Konzernen, Mode- und Bekleidungshäusern. Seit Jahren merken wir ebenfalls einen verstärkten Einkauf aus dem Bereich des digitalen Warenhandel. Ein Vorteil ist sicherlich, das viele führende Unternehmen bereits seit Jahren einen Firmensitz und Lager in unserem Fashion- und Business Center haben.

Zu den Ausstellern zählen internationale und nationale Firmen. Welche bekannten Marken werden auf den 4-kidz.eu Ordertagen vertreten sein?

Der Fachhandel weiß, das er bei uns den kompletten Marktüberblick von über 200 Kids Fashion Marken erhält. Alle Fachhändler werden von uns im Vorfeld der 4-kidz.eu Kindermoden-Ordertage über verschiedene Marketing-Aktivitäten wie Ausstellerkatalog, digitale Aussteller- und Markeneinträge, E-mail Newsletter usw. informiert.

Was erwarten Sie von den kommenden Ordertagen im Juli?

Die 4-kidz.eu ist die Nummer 1 Kindermodenmesse in Westdeutschland (Großraum NRW). Wir sehen heute nicht nur die Kontinuität des erfolgreichen Ordergeschäfts unserer Aussteller, sondern perfektionieren weiterhin das Zusammenspiel von Ambiete, Service und Kommunikation – Faktoren die dazu beitragen, kreative Ideen für die Zukunft möglich zu machen. An diesem Erfolgmodell werden und wollen wir festhalten.

Welchen Service bieten Sie ihren Besuchern?

Service 1
An beiden Ordertagen wurde das kostenfreie Catering-Angebot (Frühstück, Lunch, Kuchen) noch einmal vergrößert und ausgebaut. Den Catering-Bereich finden Sie bei uns auf der 5. Etage im Aussenraum A507-508.

Service 2
Sie parken bei uns kostenfrei und sicher in der Tiefgarage unter dem Euromoda Hauptgebäude. Hierbei gelangen Sie von der Tiefgarage trockenen Fusses mit den Fahrstühlen direkt in das KFC Kidz Fashion Center auf der 4. Etage und das Messeforum auf der 5. Etage.

Service 3
Ab sofort steht all unseren Fachbesuchern/Innen, Mietern und Ausstellern ein kostenfreies W-LAN Netz im Atrium und Messeforum zur Verfügung.

Aus welchen Ländern kamen die meisten Besucher der letzten Ordertage Ausgabe?

Erwartungsgemäß kommen unsere Fachbesucher aus den Bundesländern NRW, angrenzenden Niedersachen, Rheinland-Pfalz und natürlich BeNeLux. Aufgrund der Marktsituation das die Kids Now aus Wallau nicht mehr existiert, haben wir verstärkten Zuwachs aus Hessen und Saarland verzeichnen können.

Wie wichtig ist den Besuchern das Thema Nachhaltigkeit?

In der heutigen Zeit ist Nachhaltigkeit ein stetig wichtiger werdendes Thema.

Bezogen auf die Nachhaltigkeit der verwendeten Materialien stellen wir fest, das wir hier Aussteller Wachstum generieren und gerade somit unsere Produktiefe und –angebot steigt. Der Fachhandel hat hier sicherlich Möglichkeiten gute Umsätze zu machen. Die Kollektionen und Produkte findet er bei uns in Neuss.

Ich komme ebenfalls hier zu einer vorherigen Frage zurück. Aufgrund seiner hervorragenden Infrastruktur, der hohen Qualität des Angebotes und immer neuen Ideen, Veranstaltungen und Angeboten hat das Euromoda Fashion- und Business-Center mitten in Europa den Effekt, das eine Einkaufsreise zu anderen europäischen, asiatischen und globalen Standorten nicht notwendig ist.

Planen Sie zukünftig diesbezüglich etwas an Ihrer Messeplanung zu ändern?

Selbstverständlich beobachten wir das Einkaufsverhalten des Fachhandel, die veränderte Messelandschaft und die Veränderungen durch die Digitalisierung sehr genau. Ich will es mal abschließend so sagen: Die Modelandschaft wird sich immer verändern. Das Euromoda Fashion- und Business Center und WIR sind ein Baustein von Ihr.

Link: Die Orderplattform 4-kidz.eu ist ein beliebter Treffpunkt der Baby- und Kindermodebranche.

Bild: Fotografen Wolfgang Overmann, Fotostudio

Quelle: Proske, J. (Luna Journal), 23.07.2019.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.